Global Diagnostics – Vitalfeldmessung

Die ganzheitliche Medizin betrachtet den Körper als ein Gesamtsystem, das nur dann gut funktionieren kann, wenn alle Vorgänge reibungslos ablaufen. Tritt eine Störung an einem einzelnen Organ, einem Muskel, Knochen oder einer Drüse auf, sind mehr oder weniger alle anderen Körperfunktionen mit betroffen.

Ist jedoch ein Organ oder ein System bereits geschwächt und arbeitet nicht optimal, macht es sich nicht in jedem Fall sofort durch Schmerzen oder andere Beschwerden bemerkbar. Bleibt diese versteckte körperliche Störung unbeobachtet, kann sie im Laufe der Zeit dazu führen, dass die energetische Belastbarkeit des ganzen Körpers absinkt. Zusätzlich können sich, im betroffenen Bereich selbst oder an einer anderen Stelle, unangenehme Symptome einstellen.

Nun hat jedes Körperteil und jedes System des Körpers, ob gesund oder krank, ein individuelles Reaktionsmuster auf schwache, äußere Reize. Anhand dieses jeweiligen Reaktionsmusters lassen sich Rückschlüsse auf den aktuellen energetischen Zustand und die energetische Funktionsfähigkeit der untersuchten Organe oder Systeme ziehen. Mit dem Mess-System „Global-Diagnostics“ wird dieses Reaktionsmuster aufgezeichnet und ausgewertet.

Damit stehen uns nach der Messung viele Informationen zur Verfügung. Der energetische Zustand aller Organe, wie Nieren, Lunge, Herz… und Systeme, wie Lymphe, Verdauung, Immunsystem, Bewegungsapparat usw., wird sichtbar gemacht. Diese Informationen leisten wertvolle Hilfe bei der Erstellung der Diagnose und Auswahl vorbeugender Maßnahmen oder einer sinnvollen ganzheitlichen Therapie.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.